LERNEN FÜRS LEBEN AUCH MIT MORBUS CROHN UND COLITIS ULCEROSA

Ausbildungsförderung für junge Menschen mit CED

Das Förderprogramm der Stiftung Darmerkrankungen richtet sich aus­schließlich an junge Men­schen mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Bewerben können sich Be­trof­fene im Alter bis zu 35 Jahren. Bei der Alters­grenze können wir leider keine Aus­nahmen machen.

Vergeben werden Stipendien in Höhe von jeweils bis zu 10.000 Euro für die Reali­sierung eines indi­vi­duell ge­planten Aus­bildungs­vorhabens.

Das Besondere an diesem Förderprogramm ist, dass Bildungsvorhaben in allen Be­rei­chen (Kunst, Musik, Mathe­matik und Natur­wissen­schaften, Geistes- und Sozial­wissen­schaften, Jura, Medizin, Wirt­schaft, Handwerk und Sport etc.) unter­stützt werden, die die Stipen­diaten in ihrer persön­lichen Ent­wicklung voran­bringen. Der Bildungs- bzw. Berufs­stand des Bewerbers spielt keine Rolle (Schüler, Auszu­bildende, Studie­rende, Berufs­tätige etc.). Geför­dert werden sowohl Hand­werker, Nicht-Aka­demiker wie auch Akademiker.

Gefördert werden Vorhaben, die die Stipendiaten in ihrer beruflichen Quali­fi­kation voranbringen:

  • Aus- oder Weiterbildungsmaßnahmen
  • Weiterqualifizierung und Spezialisierung
  • Repititorien und Meisterklassen
  • Auslandsaufenthalte (Sprachkurse, Praktika, Auslandssemester)
  • Unterrichtsmaterialien, Literatur u. a. Hilfsmittel

Es handelt sich bei dieser Förderung um ein einmaliges Ausbildungsstipendium für junge Men­schen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa.

Das Stipendium ist NICHT vorgesehen für die Deckung von

  • Versicherungskosten (Kranken-, Rentenversicherung u. a.)
  • Kosten in Zusammenhang mit der Erkrankung (Medikamente, Zusatz­zahlungen, spe­zielle Ernäh­rung etc.)
  • Lebensunterhaltungskosten wie Kommunikation (Tele­fon, Inter­net), Klei­dung, Nah­rung etc.
  • Rückzahlung von Ausbildungsdarlehen (BAföG, KfW-Kredite u. a.) bzw. Til­gung von Immo­bilien­finan­zierungs­krediten
  • Lebensunterhalt einer vollen Erstausbildung (nicht für Studienanfänger), Ausnahme: Lebens­unterhalt wie Wohn- und Fahrt­kosten kurz vor Ende des Studiums bzw. zur Über­brückung der Prüfungs­zeiten bzw. der Er­stel­lung der Abschlussarbeit

Eine nachträgliche Unterstützung durch das Ausbildungsstipendium ist nicht möglich: Zum Zeit­punkt der Ver­gabe der Sti­pendien (November 2016) kann das Bildungs­vor­haben zwar bereits be­gonnen haben, darf aber noch nicht abge­schlos­sen sein und sollte spä­testens bis zum Ende des Förder­zeit­raumes im Oktober 2017 beginnen.


Bewerbungsunterlagen

Für eine Aufnahme in das Auswahlverfahren sind folgende Unterlagen schriftlich per Post einzureichen:

  • Formloses Anschreiben unter Angabe der Motivation zur Bewerbung
  • Kurze Beschreibung des Ausbildungsvorhabens (max. 1 DIN-A4-Seite): Ziel bzw. Zweck, Inhalt, Rahmenbedingungen, anfallende Kosten
  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Formlose Bestätigung des behandelnden Facharztes über die chro­nisch ent­zünd­liche Darm­er­krankung (Mit Praxis­stempel bzw. auf Brief­bogen der Ambu­lanz bzw. der Klinik des be­han­delnden Arztes. Bitte keine Unter­suchungs­unterlagen oder Kranken­akten etc.)
  • Adressierter und frankierter Rückumschlag zur Rück­sendung der Be­werbungs­unter­lagen nach dem Be­wer­bungs­verfahren

Bewerbungen, denen nicht alle oben genannten Unterlagen beiliegen, werden nicht in die engere Aus­wahl genommen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an den Stiftungsvorstand bzw. das Kuratorium der Stif­tung und senden Sie sie an fol­gende Anschrift:

Stiftung Darmerkrankungen
c/o Kanzlei Behr & Overbeck
Lange Reihe 29
20099 Hamburg

Bewerbungsschluss ist am 30.04.2017. Es gilt das Datum des Post­stem­pels. Bitte haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass später ein­ge­reichte Be­wer­bungen bei der Auswahl nicht berück­sichtigt werden können.

Die formalen Bedingungen für die Gewährung von Stipendien der Stiftung Darm­er­krankungen weisen die „Richt­linien des Sti­pendien­programms“ und ergänzend die Beschreibung des Stif­tungs­zwecks in der Satzung der Stif­tung Darm­er­krankungen aus.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte unser Online-Formular unter „Kontakt“ oder schreiben Sie eine E-Mail an info@stiftung-darmerkrankungen.de.

Wir bitten um Verständnis darum, dass wir auf E-Mail-Anfragen nicht eingehen können, deren Beant­wortung durch die Infor­ma­tionen auf dieser Website gegeben ist. Dies gilt ins­be­sondere für Rund-E-Mails, in denen für eine all­ge­meine Studien­för­derung ange­fragt wird, ohne auf die spezi­fische Idee unseres Förder­program­mes einzu­gehen (Förderung von jungen Men­schen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa).